Archiv der Kategorie: Ausflug

Paddeln am Wochenende

Das Wochenende ist vorbei und somit auch mein Paddelkurs. Am Sonntag war noch ein Tag Ausbildung auf’m Wasser und das war klasse! Bei wirklich tollem Wetter und ohne großem Aufwand wurden die Boote zu Wasser gelassen und los ging’s.

Dominic im Paddelboot
Start zum Paddeln auf dem Altrheinarm

Wir sind auf dem Altrheinarm bis zum Bellenkopf gefahren, um dort in der Strömung zu üben. Mich hat es dann beim queren erwischt…ich bin gekentert :-).

 

 

 

 

Querung der Strömung
Querung der Strömung – kurz vor dem Kentern

Das ist ein Erlebniss der besonderen Art. Schlimm ist es nicht gewesen, da das Wasser nicht allzu kalt war und ich mich danach in der Sonne trocknen ließ.
Kann jetzt gut sein, daß ich mich auf meine „alten“ Tage hin noch zu einem Paddler entpuppe. Allerdings nicht im Rennbereich…..

Paddelkurs am Rappenwörth

Endlich – nach all den Jahren der Überlegungen und des Zweifelns habe ich es gepackt; paddeln im Kurs lernen.

Für meine alten Freunde mag das etwas überraschend sein, komm ich doch eigentlich vom Rudern. Zwischen
Ruderer und Paddler gibt es Traditionsgemäß immer eine gesunde Rivalität….im Rennbereich. Was ich bis heute nie so richtig verstanden habe. Denn
Ruderboote sind schneller und eleganter auf’m Wasser….im Rennbereich. Somit ist für mich das Rudern an erster Stelle…im Rennbereich ;-).
Ganz anders verhällt es sich, wenn es um das Wasserwandern geht. Da ist der klare Favorit das Paddeln. Wie ich dazu komme solch eine Behauptung aufzustellen? Es geht hier nicht um den Rennbereich 😉 .
Es hatte mich schon immer gereizt, auf dem Altrhein durch die Auen zu fahren. Die Landschaft und somit die Natur von Wasser aus zu genießen und bewundern. Hierzu bedarf es keiner hohen Geschwindigkeit.

Ausflug zur Wiege der Demokratie

Heute haben wir einen Ausflug zum Hambacher Schloss unternommen. Ein für Deutschland geschichtlich bedeutender Ort. Ich übertreibe nicht wenn ich schreibe, dass das Geschehen im Hambacher Schloss, als Wiege der deutschen Demokratie gesehen werden kann. Viele mutige Menschen haben zum Hambacher Fest gefunden, was nicht selbstverständlich war, denn die Staatsmacht lauerte an vielen Stellen, waren politische Veranstaltungen, wie das Fest im Hambacher Schloss, eigentlich zu diesen Zeiten verboten. Noch mutiger sind die gewesen, die einen Weg gefunden haben, die Veranstaltung als Fest auszuschreiben und über Zeitungen und Zeitschriften geladen hatten. Die Staatsmacht in Form der regierenden Fürste hatte immer ein waches Auge auf das Geschehen in der Pfalz. Die Monarchie hatte Angst vor einem Volk, das informiert,  gebildet und liberal werden könnte. Vorzüge, Rechte und Freiheiten, die für uns heute selbst verständlich sind und von vielen nicht als solche erkannt und geachtet werden.

Beim Hambacher Fest von 1832 sind die Farben unserer Fahne gewählt worden.  Hier, unter all den mutigen Menschen ist die erste demokratische Bewegung in Deutschland gewesen. Ein wahrhaft geschichtsträchtiger Ort.